Start / Allgemein / Chris Bartle im Rheinland: Langenfeld lädt mit einem vielfältigen Programm zum Vielseitigkeitswochenende

Chris Bartle im Rheinland: Langenfeld lädt mit einem vielfältigen Programm zum Vielseitigkeitswochenende

Das Pferdesportzentrum Rheinland in Langenfeld lädt vom 30.10. – 1.11.2015 zu einem Vielseitigkeitswochenende ein.  Es wird viele interessante Programmpunkte rund um das Thema Vielseitigkeitsreiten geben. Die Sieger der fünf rheinischen Vielseitigkeitscup (von Geländereiter-Niveau, über E, A bis hin zur L Vielseitigkeit) reiten in diesem Rahmen den gewonnen Lehrgang bei Olympiasieger Frank Ostholt.

Plakat Vielseitigkeitswochenende 2015

Von praktischen Lehreinheiten zu Sitz und Hilfengebung im Gelände, über die mentale Wettkampfvorbereitung, der Turnierärztefortbildung bis hin zum Motorsägenführerschein- es wird einiges geboten. Alle Seminare können von jedermann besucht werden, es ist nur eine vorherige Anmeldung notwendig!

Auf einen Vortrag möchten wir ganz besonders hinweisen: am 31.10. von 14.00-18.00 Uhr wird Bundestrainer Chris Bartle zum Thema „Sicherheit beim Geländereiten im Hinblick auf den Zusammenhang zwischen den drei Disziplinen“ referieren. Chris Bartle ist seit 2001 Bundestrainer und legte viele Grundsteine für den langjährigen Erfolg der deutschen Reiter in der Vielseitigkeit. Alle Championatskader-Mitglieder waren mindestens zu einem Trainingsaufenthalt in seinem Yorkshire Riding Centre, zuletzt war die deutsche Equipe vor den Europameisterschaften dort noch im Trainingslager- „für den Feinschliff“, wie es die Reiter begeistert erzählten.

Für diese Chance, einmal live zuhören zu können, verlost buschreiter.de in Kooperation mit der IGV Rheinland einen Seminarplatz. Am Gewinnspiel teilnehmen können Sie hier:

https://www.buschreiter.de/gewinnspiel-ein-seminarplatz-fuer-den-vortrag-von-chris-bartle-zu-gewinnen/

Bartle
Bundestrainer Chris Bartle begleitete die deutschen Vielseitigkeitsreiter zu den großen Erfolgen der letzten Jahre

Am 31.10. findet ebenfalls eine Schulung für Hindernisrichter statt- eine Veranstaltung, die die IGV Rheinland initiierte, um die Hindernisrichtern bei den Veranstaltern mit mehr Handlungskompetenz auszustatten, und nicht zuletzt, um einen fairen Sport zu gewährleisten. Für diese Schulung fallen keine Kosten an, die IGV Rheinland würde sich über eine freiwillige Spende von 10,00 Euro freuen.

Weitere Highlights bietet das gesamte Wochenende:

Freitag, 30.10.2015

16:00 – 18:00 Uhr Fit und ausbalanciert im Sattel (für Reiter und Interessierte der Niederrhein Hunter Tour geben)

Referentin: Barbara Hirsch

Kosten: 30,00 Euro (PM: 25,00 Euro)

Informationen:
Gerade beim Geländereiten ist ein sicherer und ausbalancierter Sitz unabdingbar für die Sicherheit von Pferd und Reiter. Ein ausbalancierter und korrekter Sitz, präzise Hilfengebung, gesunderhaltendes Training für den Reiter und damit für das Pferd – all das wird Barbara Hirsch den Teilnehmern des Workshops „Fit und ausbalanciert im Sattel“ näherbringen. Sitzübungen, Stabilisationsübungen und Koordinationsübungen werden mithilfe des luftgefüllten Equi-Eggs durchgeführt.

Durch seine Form der Sitzflächen ermöglicht das Equi Egg ein „reitnahes“ Gefühl beim Training. Zusätzlich werden im Seminar das AirHorsegym und die Airtrack- matten eingesetzt. Die luftgefüllten Gerätehilfen ermöglichen eine erhöhte Wiederholungszahl und trainieren die Muskulatur der Teilnehmer mit viel Spaß.

Barbara Hirsch hat ihr Studium an der Sporthochschule Köln absolviert und bringt als Reitwart FN, Übungsleiter für Sport in der Prävention und Ausbilder im Reiten als Gesundheitssport eine Menge Erfahrung im Bereich des effektiven Ausgleichssports mit.

Samstag, 31.10.2015

08:30 – 13:00 Uhr Praxisseminar für Interessenten am Geländebau Referenten: Klaus Jacoby, Karl-Heinz Nothofer, Willi Thiebes

Kosten: kostenfrei

Informationen:
Sie interessieren sich für eine Laufbahn als Parcourschef für Geländebau, wissen aber nicht so recht, was hier auf Sie zukommt? Sie sind Vielseitigkeitsreiter und möchten gerne mehr über Parcoursbau erfahren? Dann sind Sie beim Praxis- seminar für Geländebau genau richtig.

Die Parcourschefs Klaus Jacoby, Karl-Heinz Nothofer und Wilfried Thiebes sind alle sehr erfahrene Geländebauer und würden Ihr Wissen gerne an Sie weiter- geben. Sie werden Ihnen die Grundlagen des Parcoursbau im Gelände und der Parcoursgestaltung nahe bringen und Ihnen beim Bau eines Geländesprungs mit Rat und Tat zur Seite stehen.

09:00 – 10:30 Uhr psychologische Wettkampfvorbereitung

und

11:00 – 12:30 Uhr psychologische Wettkampfvorbereitung

Referentin: Lena Koch

Kosten: 25,00 Euro

Informationen:
„Erfolg beginnt im Kopf“ ist eine Floskel auf die man im Zusammenhang mit mentalem Training oder psychologischer Wettkampfvorbereitung immer wieder trifft. Viele Spitzensportler haben die Wirkung von mentalem Training bereits zu schätzen gelernt. Doch nicht nur im Spitzensport wird dies immer beliebter.

Im Workshop mit Lena Koch vom DOKR – Abteilung Spitzensport, welche im Bereich mentales Training im Pferdesport schon zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte, geht es um das überwinden von Blockaden. Außerdem wird erlernt, mit Faktoren wie Angst, Druck, Lampenfieber und Nervosität besser umzugehen. Der Workshop findet in kleinen Gruppen statt, so dass auf Probleme, je nach Bedarf, individuell eingegangen werden kann.

9:30 – 10:30 Uhr Sitz & Hilfengebung – die Basis für gutes Vielseitigkeitsreiten (mit eigenem Pferd)

und 11:00 – 12:00 Uhr Sitz & Hilfengebung – die Basis für gutes Vielseitigkeitsreiten (mit eigenem Pferd)

Referenten: Jarno Debusschere und Barbara Hirsch

Kosten: 50,00 Euro

Informationen:
Gerade beim Geländereiten ist ein sicherer und ausbalancierter Sitz unabdingbar für die Sicherheit von Pferd und Reiter. Ein ausbalancierter und korrekter Sitz, präzise Hilfengebung, gesunderhaltendes Training für den Reiter und damit für das Pferd – all das werden Landestrainer Jarno Debusschere und Barbara Hirsch den Teilnehmern des Workshops „Sitz & Hilfengebung – die Basis für gutes Vielseitigkeitsreiten“ näherbringen.

Während Landestrainer Jarno Debusschere die praktische Arbeit auf dem Pferd übernimmt und auf die speziellen Probleme der Teilnehmer während einer Reitstunde eingeht übernimmt Barbara Hirsch die Korrektur des Sitzes vom Boden aus. Sitzübungen, Stabilisationsübungen und Koordinationsübungen werden mithilfe des luftgefüllten Equi-Eggs durchgeführt. Durch seine Form der Sitzflächen ermöglicht das Equi Egg ein „reitnahes“ Gefühl beim Training.

Der Ablauf sieht wie folgt aus: Während Jarno Debusschere den Teilnehmern in kleinen Gruppen von 3 Leuten Reitunterricht auf ihren eigenen Pferden gibt, wird Barbara Hirsch sich die Teilnehmer abwechselnd rausgreifen und mit Ihnen verschiedenen Übungen zur Sitzkorrektur mit Hilfe des Equi Eggs machen. Die Teilnehmer sollten nach Möglichkeit eine Begleitperson mitbringen, welche in der Zwischenzeit das Pferd weiter Schritt führen kann.

10:00 – 17:00 Uhr Hindernisrichterschulung

Referenten: Daniela Mantel, Thorsten Wichert

Kosten: kostenfrei (für das Seminar würde sich die IGV Rheinland über eine freiwillige Spende von 10,00 Euro sehr freuen. Der Rest wird von der IGV Rheinland getragen)

Informationen:
Als Vertreter der Richtergruppe während des Geländerittes in Vielseitigkeitsprüfungen hat der Hindernisrichter eine große Verantwortung und muss schnelle und gem. Regelwerk richtige Entscheidungen treffen. Darüber hinaus muss er gemeinsam mit den an seinem Hindernis eingesetzten Personen im Team die anfallenden Aufgaben organisieren und sachverständig handeln. Um darauf bestmöglich vorbereitet zu sein, bietet der PSVR auch in diesem Jahr gemeinsam mit der IGV Rheinland eine Hindernisrichterschulung mit den äußerst erfahrenen Referenten Daniela Mantel und Thorsten Wichert an.

10:00 – 17:00 Uhr Motorsägen-Führerschein

Referent: Jörg Olbert

Kosten: 30,00 Euro

Informationen:
Der Lehrgang beginnt mit einer theoretischen Einführung in die folgenden Themengebiete:
. Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
. Sicherheitseinrichtungen an der Motorsäge
. Werkzeuge für die Motorägenarbeit
. Motorsägentechnik
. Zustandsbeurteilung und Instandsetzung einer Motorsägenkette
. Arbeits-/Gefährdungssituationen bei der Motorsägenarbeit
. Spannungen im Holz

Nach der theoretischen Einführung geht es mit den folgenden praktischen Inhalten weiter:
. grundsätzliche Handhabung der Motorsäge
. einfache Wartungsarbeiten an der Motorsäge
. fachgerechte Schnitttechniken am liegenden Holz ( insbesondere Stechschnitte )
. Schnitttechniken bei unter Spannung stehenden Hölzern
. Ergonomisches Arbeiten

14:00 – 18:00 Uhr Sicherheit beim Geländereiten im Hinblick auf den Zusammenhang zwischen den drei Disziplinen

Referentin: Chris Bartle

Kosten: 40,00 Euro (PM: 35,00 Euro)

Informationen:
Seinen Erfolg als Bundestrainer hat Chris Bartle in der Vergangenheit mehrfach mit eindrucksvollen Gewinnen von zahlreichen Medaillen bewiesen, nun kommt er für ein Seminar nach Langenfeld.

Chris Bartle referiert dabei zu dem spannenden Thema „Sicherheit beim Geländereiten im Hinblick auf den Zusammenhang zwischen den drei Disziplinen“. Der Vortrag wird unterteilt in einen theoretischen Teil sowie eine praktische Demonstration in der Reithalle. Der Trainer der Spitzenklasse weiß wovon er redet, in seiner aktiven Zeit konnte er u.A. die renommierte Vielseitigkeit in Badminton gewinnen und war darüber hinaus auch Olympia-Teilnehmer in der Disziplin Dressur.

Seinen Rat als Trainer wissen viele internationale Spitzenreiter zu schätzen und reisen regelmäßig für Trainingsaufenthalte zu Bartle ins Yorkshire Training Centre. Nun haben auch die rheinischen Reiter die Chance, Chris Bartle bei seinem Training über die Schulter zu schauen und neue Anreize mit ins eigene Training zu nehmen.

Sonntag, 01.11.2015

09.00- 13.00 Uhr Control- Seminar

Referenten: Daniela Mantel, Thorsten Wichert

Kosten: kostenfrei (für das Seminar würde sich die IGV Rheinland über eine freiwillige Spende von 10,00 Euro sehr freuen. Der Rest wird von der IGV Rheinland getragen)

Informationen:
Ein funktionierender Control ist eine wichtige Voraussetzung für die Sicherheit und die fehlerlose Auswertung einer Geländeprüfung. Dieses Seminar bietet viele Informationen und eine Fortbildung zur Professionalisierung Ihrer Vielseitigkeitsveranstaltung. Geleitet wird das Seminar von Daniela Mantel und Thorsten Wichert welche regelmäßig die Organisation auf großen und internationalen Veranstaltungen übernehmen.

09:00 – 17:00 Uhr Turnierärztefortbildung mit Live-Simulation

Referenten: Roger Haunhorst und weitere

Kosten: kostenfrei

11:00 – 12:00 Uhr Seminar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Vereine

Referentin: Uta Helkenberg

Kosten: kostenfrei

Informationen:
Als langjährige Redakteurin bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung kennt Uta Helkenberg sich bestens mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Turnierveranstaltungen aus. In dieser Position berichtet sie von zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland und kann daher auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

In ihrem Seminar vermittelt sie den Veranstaltern von Vielseitigkeitsturnieren die Do’s und Don’ts der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit Vielseitigkeitsveranstaltungen.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.psvr.de/vielseitigkeitsprogramm

Wiebke Struck